Montag, 4. Dezember 2017

Mit der Kraft der Zwiebel...

...läßt sich nicht nur gut färben, sondern der Saft der Zwiebel ist ja bekanntlich auch...


... ein altes und bewährtes Hausmittel gegen Husten, bei Halsschmerzen, Halsentzündungen, Heiserkeit, trockenem Husten und Bronchitis. Einfach  1 Zwiebel aufgeschnitten mit 2-3 Eßlöffeln Honig ( wirkt auch noch antibakteriell) und Wasser überdeckt und dann im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen. Das verwende ich 2-3 Tage und nehme täglich 2-3 Eßlöffel.


Habe immer wieder das Gefühl dieses Hausmittel, hilft mir mehr als alle teuren Artikel aus der Apotheke. Frage mich sowieso oft, wieso ich eine Krankenkasse habe, bei der ich dann, wenn ich wirklich mal was brauche die meisten Präparate selbst bezahlen soll???  So wurde es leider auch nichts mit dem ersten Wochenmarkt auf dem Kamelhof, aber die Hoffnung blickt auf nächstes  Wochenende da geht es ja weiter :-) mit den Märkten hier. Was macht ihr so gegen Viren und Bakterien dieser Zeit? Habt eine gute gesunde Zeit!

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Solarfärbung 2017

Hier noch meine Solarfärbungen von 2017, gewaschen und für die Wintermärkte vorbereitet. Nach dem Waschen geht ja immer noch ein bisschen Farbe raus und die Farben...


...sind in der Regel nicht so intensiv, aber da die Gläser einfach nur in der Sonne stehen und ich so auch die Färbeflottenreste und Blüten aus meinem Färbegarten verwerten kann, ist es immer wieder eine einfache Möglichkeit, ein bisschen Farbe ins Garn zu bekommen und es bleibt immer spannend und zudem kann ja immer wieder nochmal überfärbt werden vor/nach dem Verstricken oder Verweben. Farben passsend zum Herbst. 
 

Für euch nochmal die Inhalte der Gläser von links: 

Glas 1: Färbermädchenauge, Färberkamille, Blutpflaumenblätter, orange Tagetesblüten, schwarze Stockrosenblüten, rote Zwiebelschalen, ein paar Blauholzspäne
Glas 2: Rote Zwiebelschalen, Krappwurzel (Resteflotte), 1/4 Teel Blauholzpulver, Robinienspäne (im kleinen Säckchen), schwarze Stockrosenblüten, Tagetesblüten, ein Teel Krappwurzelstücke
Glas 3: gelbe Tagetesblüten, Blutpflaumenblätter, ein Teel. Blauholzpulver
Glas 4: Ackerschachtelhalm, Schilfblüten (Resteflotte), Krappwurzel (Resteflotte) , Blutpflaumenblätter, gelbe Tagetesblüten, etwas Lac; 
Glas 5: Hibiscusteeblüten uralt geschenkt bekommen, danke Ines
Glas 6:  Chrysanthemen/ Herbstastern ( klick) , orange Tagetesblüten, schwarze Stockrosenblüten, rote Zwiebelschalen, Blutpflaumenblätter, 
Glas 7:  Schwarze Stockrosenblätter, Färbekamille, Krappwurzel ( Resteflotte), Essigbaumblätter, orange Tagetesblüten, Blutpflaumenblätter, etwas Lac; 
Glas 8: Getrocknete grüne Walnussschalen von meinem Baum vom letzten Jahr; dieses Jahr gab es keine. 
Alles Farben aus der Natur , aus meinem Färbegarten, aus Nachbarsgarten oder bei Wanderungen in der Natur gesammelt,  also geht es zum Naturdonnerstag bei Ghislana!
Naturdonnerstag
Habt eine gute Zeit!
Nachtrag: Schon mal für euch die Vorankündigung der Termine der Märkte auf dem Kamelhof und die Adventsdult in Zernikow. HIER ( Klick) Ihr findet mich auf beiden Veranstaltungen.