Donnerstag, 1. September 2011

Gefärbt mit Rosenblütenblättern...

...habe ich kürzlich etwas Wolle und einige Seidenschals.
Lange hatte ich Rosenblätter...

...von meinen Kletterrosen...

...gesammelt und...

...getrocknet ...


...und habe mich dann ...

...über das Ergebnis auf Wolle und...

...auf Seide...

... doch sehr gewundert, da hätte ich einen viel kräftigeren Ton erwartet....Gebeizt hatte ich alles vorher mit Kaltbeize. Welche Erfahrungen habt ihr mit Färben mit Rosenblättern gemacht ?

Kommentare:

  1. Mir ist es ähnlich ergangen wie dir, die Farbergebnisse haben mich enttäuscht.
    Und ich hatte einen wohlig, rosig duftendes Haus erwarte, eben wie die getrockneten Blüten riechen, aber es roch eher unangenehm.
    Werde ich nicht wiederholen.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ein wenig aus, wie mit Tee gefärbt. Obwohl ich solche Naturtöne mag, ist es doch schade um das tolle Pink...
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Mit pink farbenen Rosenblüten habe ich im "Sonnenglas" buttriges Gelb gefärbt. Ich finde den Farbton sehr schön, den du erzielt hast.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Von meinen dunkelroten, sehr kleinen Rosen, färbte es auf Satinseide wirklich ganz kräftig dunkelrot, schon fast dunkelviolett. Ich verpackte die getrockneten Blütenblätter direkt in die Seide und schnürte alles fest zusammen, und färbte nach der Methode von India Flint.
    Bei dem diesjährigen Sonnenfärben im Glas, erhielt ich auf Seide/Wolle Fasern einen gräulichen Farbton....., mit genau denselben Rosenblättern.
    Es ist und bleibt doch immer wieder spannend und dein Farbton ist wirklich hübsch geworden, auch wenn du etwas anderes erwartet hattest.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Ja oft denkt man in der Pflanzenfärberei, das muss doch eine tolle Farbe werden oder viel besser, man stellt sie sich anders vor. So wie bei rote Beete, oder Beeren, wo eine intensive Farbe drin steckt, aber auf Wolle und Seide dann doch recht blass sind. Trotzdem finde ich die Töne schön, also kein Misserfolg.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe zwar noch nicht selber mit Rosen gefärbt, habe aber einmal ein Ergebnis gesehen. Das ist auch eher bescheiden ausgefallen. Schade um die schönen, duftenden Rosen.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  7. Thanks for sharing your rose dyeing experience. I've never tried using roses for dyeing so it was interesting to see what color you ended up with!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für eure Rückmeldungen !
    @Petra: bei dem Geruch habe ich mich auch gewundert.
    @Barbara: mit Tee habe ich noch nicht gefärbt.
    @Sabine: Das macht mir ja Mut es doch mit den restlichen Blättern nochmal zu versuchen, vielleicht auch mal mit Solarfärbung oder höherkonzentriert.
    @Brigitte: mit der Methode nach India Flint ist auch ein guter Tip, danke
    @Sheepy: ja der Ton ist schon ganz o.k.eben nur sehr zart, anders als erwartet.
    @Elke: ja da erwartet man echt was anderes.
    @Judy: thank you for all the other textile experiments you are sharing with us.
    herzliche Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!