Mittwoch, 17. Juli 2013

Eco Print - Kursergebnisse

So nun noch die Eco Print Ergebnisse, die während des Kurses Pflanzenfärben auf Leinen und Baumwolle bei Ulrike Bogdan entstanden.

 Hier mein Exeriment: Was färbt wie ? 

 Erst wurden frische Blüten, Rinden und Blätter auf den Stoff gelegt. Ausserdem nahmen wir auch alle Reste, von Schöllkraut über Eucalyptusblätter bis Krapp aus den Färbaktionen und bestückten damit unsere Stoffe statt sie wegzuwerfen.
 
 Die Päckchen wurden dann gewickelt, verschnürt und eingepackt in die Sonne gelegt.
 Am nächsten Tag noch  mal ab in die asiatische Garküche !
 Nach der Garküche ---> abkühlen lassen !
Nach dem Abkühlen ging es ans aufregende Auspacken und immer wieder zeigt sich für mich an den Farben und auch den Gerüchen, warum Färben mit Pflanzenfarben meiner Seele gut tut ;-). 
 
 
  

Für diejenigen unter euch, die sich die Frage stellen: Was ist Eco Print eigentlich ?:  Die australische Künstlerin India Flint , entdeckte für sich die hohe Färbekraft von Eucalyptusblätter und nutzte diese Färbekraft um direkt auf Naturfasern zu drucken. Sie nannte dieses Verfahren dann Ecoprint. 2008 hat sie auch das Buch "Eco Colour" veröffentlicht, das weltweit sehr viel Aufsehen erregte. Hier könnt ihr eine Rezension dazu nachlesen. India Flint berichtet in ihrem Buch ausführlich, wie mittels Blattlaub exakte farbige Drucke auf Naturfasern abgebildet werden können.
 


Also liebe ULI, trotzdem ich ja nun schon in der Pflanzen-Färberei eine "alte Häsin" bin, konnte ich doch wieder so einiges lernen, besonders in Chemie. Du als Chemielehrerin, da hätte ich sogar Chemieleistungskurs gewählt :-) Also herzlichen Dank für Alles, auch dass du so einfach Überstunden gemacht hast, um alle unsere Wünsche zu erfüllen. Mit der Beschilderung habe ich auch noch ein bisschen experimentiert und nehme jetzt für die Stoffe ein Extra-ministöffchen mit Beschriftung oder direkt auf den Stoff wenn es eine Probe werden soll und für Fasern werde ich nach wie vor Laminatfolie mit Beschriftung nehmen. Also eine Mischung zwischen meiner Version und der von Suse. 


Ein besonderer Dank geht an dich liebe Karin und an dich lieber Armin, was seid ihr doch für herrlich gastfreundliche Leute, ich habe mich wieder so wohl bei euch gefühlt. Unser Wohnwagen hatte einen echten Logenplatz von dem aus ich nicht nur ein herrlichen Blick auf die "Draussenfärbeküche",  sondern auch auf viele Filz- und Naturkunstdraussenwerke von Armin geniessen konnte. Auch den leckeren Obstkuchen von dir Armin habe ich sehr genossen. Danke. Vielen Dank für eure Kommentare im letzten Post !

Kommentare:

  1. Sieht richtig gut aus.
    Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke!

    Das sieht ja einfach klasse aus! Es ist immer wieder erstaunlich was die Natur uns bietet, bzw. bieten kann, ohne sie unnötig auszunutzen. Dieser Kurs muss echt ein Erlebnis gewesen sein.

    Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!
    Brigitte

    Dann hätte ich noch eine Frage. Hast du schon mit Lindenblüten oder Lindenblättern gefärbt? Lohnt es sich? Bei meiner Schwester stünde der Baum jetzt in der Blüte.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht herrlich wild und natürlich aus. Ich freue mich für dich :)

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anke,

    was für ein tolles Experiment, das hat sicher Spaß gemacht und war sicher ein richtiges Erlebnis.

    Toll was bei deinem Kurs alles entstanden ist, da hast du sicher viel Neues entdeckt.

    Ich verfolge deine Bilder ja schon seit Tagen und es war wirklich toll, bei deinem Kurs so etwas teil zu haben, danke.

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  5. Those are wonderful! I love the shades of blue! :)

    AntwortenLöschen
  6. Einfach herrlich - Du also auch?? Das Buch von India musste ich gleich nach dem Erscheinen bestellen und experimentiere danach. Sie gibt all ihr Wissen weiter und wenn man sich auch überraschen lassen kann, ist das eine so schöne Färbemöglichkeit. Ich möchte es gerne einmal im Winter ausprobieren, und das "Paket" mit Stoff und Fundgegenständen unter dem Schnee liegen lassen. Dann bis im Frühjahr einfach nur warten....

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. ah, da sind sie ja! die sind sehr schoen geworden, ich mag ja besonders, dass es immer ueberraschungsfaerbungen sind! weisst du noch, was die roten ergebnisse (in dem oberen linken bild bei der letzten kombination) gebracht hatte? ich glaube, ich werde einfach mal wieder solarglaeser ansetzen, nachdem hier die sonne immer noch bzw. schon wieder so loslegt... in den letzten jahren haette ich naemlich am besten rostfaerbungen machen koennen - ganz ohne zubehoer:)
    irische gruesse
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Ach wie schön! Habt ihr auch schwarze Abdrücke geschafft? Ich suche nämlich gerade nach einer Möglichkeit schwarze Akzente im ecoprints zu setzen. LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, ich hab eine Frage......hast Du die Stoffe vorgebeizt oder verwendest du die einfach so??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anuschka,
      ich habe mit den Stoffen mit und ohne Beize experimentiert. Es geht auch ohne Beize, da die Farbstoffe der Pflanzen sehr intensiv sind, aber schöner und intensiver werden die Drucke wenn man die Stoffe vorher beizt.
      viel Erfolg und Freude damit, viele Grüße
      Anke

      Löschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!