Samstag, 13. Juli 2013

Tag 3 : Färben mit Indigo auf Leinen, Baumwolle, Bastfaser, Hanf, Ramie und Brennessel

Nachem wir 2 Tage im Pflanzen-Färbe-Volleinsatz waren mit Beizen und Färben von Stoffen und Garnen, ging es am 3. Tag zum Indigofärben mit der Löschkalk-Fructose-Küpe (1-2-3-Küpe) nach Garcia.


 Immer wieder spannend bis so eine Küpe funktioniert.  


 Am letzten Tag teilten wir alle Stoffproben durch die Anzahl der Teilnehmerinnen, sodass jeder von jeder Färbung eine Probe erhielt, so enstanden viele Farbnuancen. In Gelb wurde mit Schöllkraut, Eucalyptusblättern, Zwiebelschalen und Myrobalan gefärbt.

 

Die rote und violette Färbung mit Krapp und Alkanna :  


 Indigo und Indigoüberfärbungen:

 Alkanna und Blauholz



Also Indigofärben ist ja auch immer wieder besonders, bei der 1-2-3 Küpe, die ich schon bei ULI im Kurs kennengelernt hatte,  gefällt mir besonders, dass  sie die Überfärbungen so schön sanft macht und man dadurch sehr viel Gestaltungsspielraum hat und sie sich dann auch immer wieder aufrischen läßt, wenn man sie bei Bedarf braucht.


Meine 1-2-3- Küpe hier in meiner Färbeküche, vom letzten Jahr, die  ich über den Winter frostfrei im Keller stehen hatte, habe ich nun wieder zum Leben erweckt, habe dann zu Hause gleich noch ein bisschen nachgefärbt und mit Shibori experimentiert.


Hier die Stoffproben und Ergebnisse der 2 Tage und der Färbungen mit der 1-2-3 Indigoküpenfärbung und Überfärbung von gelbgefärbten Stoffen imi Überblick:


Ausserdem stand noch die Dünstungs- und  Befreiungsaktion der gesammelten EcoPrintwerke auf dem Programm...

 

..., doch das passt nicht mehr in diesen Post ;-), Euch ein gutes Wochenende Anke

Kommentare:

  1. Aaah und ooooh! Herrliche Bilder, ihr hattet bestimmt eine tolle Zeit.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. schön die farbpalette! toll was ihr da aus den pflanzen so herausholt ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja super spannend - so schöne Farben! Einen Färbekurs würde ich auch gerne mitmachen wollen.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  4. Einzigartig schöne Farben, Abstufungen und Färbeergebnisse. Bin gespannt auf ECO Print. Ein wirklich sehr umfangreicher Kurs.
    ( Gern würde ich den Kurs den du anbietest wahrnehmen, nur in diesem Jahr wird es wohl nichts,-gibt es eventuell eine Wiederholung nächstes Jahr?)
    Herzliche Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  5. sehr schoene farben - aber du spannst uns auf die folter mit den ergebnissen vom eco print:)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke!

    Immer wieder nehme ich mir vor zu Färben. Jetzt habe ich mich durchgerungen und kann schon einige Ergebnisse vorweisen. Aber von deinen Färbungen bin ich noch weit - ganz weit - entfernt. Leider kenn ich hier in der Nähe niemanden mit dem ich mich so richtig darüber austauschen kann. So ein Kurs ist eben schon etwas ganz besonderes.

    Gerne lese ich über das Färben auf deinem Blog. Als nächstes nehme ich mir meine Cochenille-Läuse vor *lach*.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Dear Anke,
    Wow, what lovely soft colors! I wish I could have been there to join in the group dyeing project as it looks like a lot of fun.
    Hello from Idaho,
    Judy

    AntwortenLöschen
  8. Mit Staunen verfolge ich nun auch schon eine Weile diese Färbungen und mir geht es ähnlich wie Brigitte, in der Umgebung finde ich niemanden mit diesem Interesse. Das Buch von India habe ich mir besorgt und tüftle im ganz Kleinen aber so ein Kurs wäre toll. Eine weitere Begeisterte meldet sich hiermit!
    Jetzt kommen hier die Ferien, vielleicht wage ich ein weiteres Experiment, nach deinen Erzählungen.
    Lieben Gruß
    Birgit

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...