Samstag, 13. August 2016

Finnissage 16. internationales Kunstsymposium in Kunsterspring

Sehr beeindruckt war ich von diesen Kunstwerken, die alle aus einem Eichenstamm gezaubert sind!


Acht Künstler aus Japan, Polen und Deutschland hatten im Juli elf Tage gemeinsam auf dem Gelände der Waldarbeitsschule in der Ruppiner Schweiz und in der angrenzenden Landschaft im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land zum Thema “Zwischen Wasser und Land” gearbeitet. Dabei waren Tomoki Mori aus Japan, Sebastian Wywiorski aus Polen sowie Sally Moira Busse, Uwe Thamm, Stephan Möller, Jens Kanitz, Gudrun Lomas und Kuno Lomas aus Deutschland. Organisiert wurde das Ganze schon zum 16.mal von Gudrun Lomas. Gemeinsam mit ihrem Mann sind sie in der Galerie im Kornfeld zu Hause. Sollte man sich am Tag des offenen Ateliers nicht entgehen lassen.

Das Tolle ausserdem: Die Kunstwerke sollen im Frühjahr am Rundweg am Dagowsee bei Neuglobsow aufgestellt werden. Hier und hier gibt es noch mehr dazu zu lesen. Vielen Dank für eure Kommentare zum Maulbeerfest. Euch ein gutes sonniges Wochenende!

Kommentare:

  1. liebe Anke,
    och neeeeeeee, wie schade, ich verpasse offensichtlich immer alles.
    auch das hier, hatte auch schon in diesem jahr das maulbeerfest verpasst, dein post dazu kam für mich leider zu spät, konnte meinen schon vorh. termin nicht mehr versetzen.
    bitte bitte, wenn wieder was schöne in aussicht ist, kannst du das nen bissle früher hier schreiben? das wär toll. ich bin doch in berlin, da würd ich gern mal was "mitnehmen von diesen schönen veranstaltungen.

    danke für deinen kommi bei mir und
    herzliche grüßle zu dir
    flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flo, die nächsten Termine werde ich sehr gerne früher ankündigen, herzliche Grüße Anke

      Löschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!