Samstag, 26. November 2016

Start in die Adventszeit mit Natur, Färben und Backen

Ich wünsche euch ein gutes erstes Adventwochenende mit viel Gemütlichkeit, warmem Tee, Kerzenschein, Besinnlichkeit, Zeit für Natur und Zeit für alle schönen Dinge die euch gut tun und...
 

... geniesst die Momente, denn genau genommen leben sehr wenig Menschen in der Gegenwart. Die meisten bereiten sich vor, demnächst zu leben, meinte schon Jonathan Swift ( 1667-1745). Und auch die Meisen, warten auf die paradiesische Zukunft mit den Sonnenblumenkernen :-)


Wenn man so die Grenzen des Lebens gespürt hat, wie ich das ganze Jahr 2016 über, dann merke ich jezt immer wieder, wie ich noch bewußter und achtsamer mit meiner restlichen Lebenszeit und jedem einzelnen Lebensmoment umgehe. Ich verlangsame, schaffe dadurch nicht mehr ganz so viel wie früher, aber es tut mir gut. Ich koche und backe mehr als früher und auch mehr in Gemeinschaft und probiere neue Dinge aus. Treffe mich mit vielen Freundinnen, gehe zum Spinntreffen, gehe wieder mehr tanzen, mache mehr Tai Chi, spinne, färbe, stricke, nähe, fotografiere und bin so oft ich kann in der Natur. Hier im Ruppiner Land gibt es so viele Seen, die erwandert werden können und das zu jeder Jahreszeit. Anschließend einen schönen Kakao und einen herrlichen Kürbiszimtkuchen in dem supergemütlichen französischen  Café. Zu Hause dann für die Flüchlingsinitiative Kuchen und Muffins backen und das Spendenprojekt  weiter betreiben. Ich lebe die Momente!


Es gibt soviele Dinge die ich mal gewebt habe, kleine Bänder und Probestücke, die werden jetzt alle zu Karten verarbeitet. Dabei knistert das Feuer und der Kräutertee aus dem Garten duftet mit meiner Duftlampfe um die Wette.


Einige sprachen mich schon an, ob dieses Jahr wieder die Adventdult in Zernikow ist. Nein dieses Jahr nicht, vermutlich wieder nächstes Jahr, so die Information, des Veranstalters. 


Dann färbe ich gerade noch ein bisschen mit Farben aus der Natur. Was gibt es denn jetzt noch an Färbepflanzen in der Natur, fragt ihr euch vielleicht, also hier ein Bild und ihr dürft mal raten, mit was ich färbe.


 Danke für eure Kommentare zu meinem November Post. Euch ein besinnliches Wochenende!

Kommentare:

  1. Liebe Anke,
    Ich tippe auf Rotkraut in deine Färbetopf.Deine Webidee gefällt mir auch gut. Ich finde vollkommen unverplante Wochenenden am allerbesten, einfach spontan das tun, wozu ich Lust habe. An diesem Wochenende starten wir aber auch zu einem Sippenausflug mit Übernachtung, das wird bestimmt auch schön mit unseren hochbetagen Eltern.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt alles seeehr gut liebe Anke! Denke auch an Rotkraut, du wirst uns sicher aufklären, stimmts? :-) Bin nämlich neugierig :-)
    Mit lieben Grüßen für ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. What a lovely post! You're so right-we should savor the moment. This year has taught me that you can't take things for granted. Spinning, dyeing, and hiking-what a great way to spend your time.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir einen wundervollen Advent.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke, auch ich wünsche dir eine schöne Adventszeit. Paß auf dich auf, denn wenn ich so die Termine und dein Tun der letzten beiden Posts vereine, empfinde ich das für mich doch sehr beachtlich.
    Ich umarme dich/euch aus der Ferne
    Liebe Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. Liguster, habe den Topf im letzten Beitrag entdeckt.
    Alles Liebe
    edith

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine Nachricht!
Ich freue mich sehr darüber!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...